BannerHauptseite TUMHauptseite LehrstuhlMathematik SchriftzugHauptseite LehrstuhlHauptseite Fakultät

MA9952 Grundzüge der Höheren Mathematik 2
für Lehramt an Beruflichen Schulen
(technischer Fachrichtungen)

Sommersemester 2017

Dozent: Dr. Michael Prähofer
Mitwirkende:  
Vorlesung: Dienstag, 08:00 - 09:30, Hörsaal 1402, Stammgelände Anmeldung
Übungen: Dienstag, 09:45 - 11:15, Hörsaal 1402, Stammgelände Anmeldung

Aktuelle Informationen

Aufgabenblatt Lösungen Themen Bemerkungen
Blatt 1 Lösung Vektorrechnung, Skalarprodukt  
Blatt 2 Lösung Vektorprodukt, Spatprodukt H2.2: Statt √41 heißt es √17
Blatt 3 Lösung Kurven, Ableitung entlang Kurven, Bogenlänge  
Blatt 4 Lösung Lineare Gleichungssysteme Abgabe ist erst am 13.6.2017
Blatt 5 Lösung Gaußsches Eliminationsverfahren, Rechnen mit Matrizen  
Blatt 6 Lösung Invertieren von Matrizen, Determinanten 24.7.2017: Lösung von H6.1 (b) hinzugefügt.
Blatt 7 Lösung Lineare Abbildungen  
Blatt 8 Lösung Partielle Ableitungen  
Blatt 9 Lösung Jacobi-Matrix, Gradient, Divergenz, Rotation, Extremwerte H9.3: Fehler in der Angabe berichtigt: Das lokale ist kein globales Maximum
Blatt 10 Lösung Mehrdimensionale Integration  
Blatt 11 Lösung Wiederholung  
Klausur Lösung    

  • Die Klausur zur Vorlesung findet am Mi, 02.08.2017 um 10:30 statt.
    Hörsaal: 0220, Stammgelände (0502.EG.220)
    Dauer: 60min
    Stoffumfang: Inhalt der Vorlesung, Übungen und Hausaufgaben.
    erlaubte Hilfsmittel: Ein selbsterstelltes Din-A4 Blatt (1)
  • Die Wiederholungsklausur zur Vorlesung findet am Fr, 06.10.2017, um 10:30 statt.
    Hörsaal: 0220, Stammgelände (0502.EG.220)
    Dauer: 60min
    Stoffumfang: Inhalt der Vorlesung, Übungen und Hausaufgaben.
    erlaubte Hilfsmittel: Ein selbsterstelltes Din-A4 Blatt (1)
(1) "Selbsterstelltes Din-A4 Blatt" bedeutet: Größe: Din-A4, Vorder- und Rückseite beschrieben oder bedruckt.
Es sind z.B. keine aufklappbaren Elemente erlaubt, die die Schreibfläche vergößern.

  • Im Verlauf des Semesters kann ein Bonus erworben werden.
  • Der Bonus ist nur gültig für die zur Vorlesung gehörige Prüfung oder Wiederholungsprüfung.
  • Bei bestandener Prüfung führt der Bonus zu einer Notenverbesserung um ein Drittel einer Notenstufe, nur die Note 1,0
    kann nicht verbessert werden.
  • Wird die Prüfung nicht bestanden (wegen Nichtteilnahme oder Note >4,0) kann der Bonus entsprechend für die
    Wiederholungsprüfung verwendet werden.
  • Wird auch die Wiederholungsprüfung nicht bestanden (wegen Nichtteilnahme oder Note >4,0), so verfällt der Bonus.
  • Den Bonus erhält, wer
    • 70 Prozent der Hausaufgaben sinnvoll bearbeitet hat und
    • einmal in den Übungen an der Tafel vorgerechnet hat
  • In den Präsenzübungen werden die Präsenzaufgaben und bei Bedarf auch Hausaufgaben besprochen.
  • Mindestens einmaliges Vorrechnen ist eine der beiden Bedingungen für den Erhalt des Bonus.
  • Abgabe der Hausaufgaben jeweils Dienstag, 8:00 vor Beginn der Präsenzübung (Abgabe maximal zu zweit).
  • Jede Aufgabe wird mit 0 bis 4 Punkten bewertet. Mit mindestens einem Punkt gilt sie als sinnvoll bearbeitet.
  • Es genügt die Blätter der Hausaufgaben mit einem einfachen Heftstreifen oder einer Heftklammer zusammenzufügen.